Erlebnis-Zu Fuss Sommerbericht

UPDATE 8.11.2018

Wander- und Bikewege
Auf dem Gommer Wanderwegnetz werden für die Wintervorbereitungen vor allem in Lagen ab 1500 MüM Wanderweg-Siganalisationen entfernt. Gemäss unseren aktuellen Informationen sind Wander- und Bikewege bis auf folgende Sperrungen und Einschränkungen begeh- bzw. befahrbar:

  • Die Brücken auf dem Gommer Höhenweg und Gommer Waldweg sind demontiert. Der Höhenweg gilt ab sofort als geschlossen. Der Waldweg ist zwischen Oberwald bis Geschinen weiterhin begehbar.
  • Die Brücke auf dem Rottenweg zwischen Niederwald und Steinhaus ist demontiert.
  • Griespass
    Der Abschnitt Ladstafel/Abzweigung Griespass (PostAuto-Haltestelle) bis Mändeli ist infolge Steinschlaggefahr am Nufenenstock bis Ende Wandersaison im Herbst 2018 gesperrt.
    Die Zone muss via Nufenenpass, Cornopass grosszügig umgangen werden (Detailinformationen über die Alternativen). Die Umleitung ist unterwegs – insbesondere auf der Schweizer Seite – signalisiert.
  • Oberwald - Grimselpass
    Im Gebiet Turitschi werden Massnahmen zur Schutzwaldpflege durchgeführt. Die auf der Karte markierten Wanderwege sind daher nicht begehbar und werden umgeleitet. Dauer der Behinderung: 17. September bis 31. Oktober 2018
  • Geschinersee
    Infolge Bauarbeiten ist die Umrundung des Sees derzeit nicht möglich.

Sicherheitshinweis
Wir empfehlen Ihnen für die Wanderung eine gute Ausrüstung, Wanderstöcke sowie Wanderkarten oder ausführliche Wanderdokumentation. Benutzen Sie ausschliesslich markierte Wanderwege und berücksichtigen Sie alle Wegweiser und Anweisungen - zu Ihrer eigenen Sicherheit, zum Schutz von weidenden Tieren und in Respekt von Wildtieren. Verhalten Sie sich rücksichtsvoll gegenüber anderen Wegbenutzern, Pflanzen und Tieren. Planen Sie Ihre Wanderung sorgfältig: Beachten Sie dabei das erforderliche Fitness Level von allen Teilnehmern, Wettervorhersagen und Saisonabhängigkeiten. Eine angemessene Kleidung und ausreichend Proviant (Essen und Trinken) sind sehr wichtig. Bei unbeständigem Wetter, kehren Sie besser frühzeitig um. Bei der Überquerung von Brücken, Schneefeldern und Lawinenkegeln ist grösste Vorsicht geboten. 

Kühe und Schafe auf dem Wanderweg
Ein tolerantes Miteinander ist notwendig, damit die wichtige Arbeit der Landwirte erfolgen kann und unsere Gäste trotzdem die wunderschönen Alpwiesen auf ausgedehnten Wanderungen geniessen können. Das Dokument Mit Kuh und Schaf unterwegs mit Kartenaufzeichnungen zu den Alpweiden der Region liefert Ihnen nützliche Informationen und Verhaltensregeln. Umfangreiche Informationen zum Herdenschutz finden sie unter folgender Internetadresse: www.herdenschutzschweiz.ch

Herzlichst, Ihr Obergoms

 

E-Mail