Winterwandern in der Schweiz – natürlich im Bergdorf Goms!

Winterwandern empfohlene Tour

Mattenweg (Münster - Reckingen)

Winterwandern · Goms
Logo Obergoms Tourismus AG
Verantwortlich für diesen Inhalt
Obergoms Tourismus AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Winterwandern entlang malerischer Bergdörfer
    / Winterwandern entlang malerischer Bergdörfer
    Foto: ©christianpfammatter, CC BY, Obergoms Tourismus AG
  • / Dorfplatz im Bergdorf Münster mit Schneemann Johann dem 2.
    Foto: ©christianpfammatter, CC BY, Obergoms Tourismus AG
  • / Bergdorf Münster mit dem Galenstock im Hintergrund
    Foto: ©christianpfammatter, Obergoms Tourismus AG
  • / Bergdorf Münster von oben
    Foto: ©christianpfammatter, CC BY, Obergoms Tourismus AG
  • / Spass während dem Winterwandern
    Foto: ©christianpfammatter, CC BY, Obergoms Tourismus AG
  • / Bergdorf Reckingen von oben
    Foto: ©christianpfammatter, CC BY, Obergoms Tourismus AG
  • / Bergdorf Reckingen von oben
    Foto: ©christianpfammatter, CC BY, Obergoms Tourismus AG
  • / Bergdorf Reckingen mit Dorfteil Überrotten
    Foto: ©christianpfammatter, CC BY, Obergoms Tourismus AG
  • / Walliser Stadel 1617
    Foto: ©christianpfammatter, CC BY, Obergoms Tourismus AG
m 1340 1320 1300 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Der Winterwanderweg führt der strahlenden Sonne entgegen über die tief verschneiten Matten zwischen den beiden Bergdörfern Münster und Reckingen. 
leicht
Strecke 3,1 km
0:45 h
6 hm
49 hm

Als eigene Tour oder in Kombination mit anderen Abschnitten des weitläufigen Winterwanderwegnetzes des Goms gilt diese Tour als besonderer Leckerbissen für Naturliebhaber. Über die verschneiten Matten geniesst man die Weite des Tals und fühlt sich zwischen den alpinen Bergzügen dennoch geborgen. 

Der bestens präparierte Weg läuft unweit und praktisch parallel zu den Langlaufspuren der Loipe Goms. Die Jemattenbrücke über die junge Rhone wird sowohl von den Winterwanderern als auch von den Langläufern partnerschaftlich zur Überquerung des fliessenden Gewässers genützt.  

Ein Blick zurück lohnt sich. Das Bergdorf Münster gibt von der Matte ein besonderes schönes Fotomotiv ab. Als Siluette im Hintergrund tront der mächtige Galenstock.

Bei Überrotten tritt man ins Bergdorf Reckingen ein. Ein Abstecher zum prächtigen Walliser Stadel aus dem Jahr 1617 ist empfehlenswert. Das alte landwirtschaftliche Gebäude gilt als wertvoller Zeuge der traditionellen Walliser Baukultur und dient im Sommer gar als Foto-Spot der Grand Tour.

Autorentipp

Der Gommer Pass der Matterhorn Gotthard Bahn berechtigt den Inhaber zur freien Fahrt auf der Strecke Oberwald - Fiesch Feriendorf in der 2. Klasse

Profilbild von Obergoms Tourismus AG
Autor
Obergoms Tourismus AG
Aktualisierung: 02.01.2021
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Münster, Bahnhofstrasse, 1.361 m
Tiefster Punkt
Reckingen, Rottenbrücke, 1.312 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hotel Restaurant Joopi

Sicherheitshinweise

Die Nutzung der Winterwanderwege erfolgt auf eigenes Risiko. Die Obergoms Tourismus AG lehnt jede Haftung ab und übernimmt keine Verantwortung für die Genauigkeit und Vollständigkeit der Informationen auf dieser Webseite. 

Führen Sie eine Wanderkarte mit sich oder laden Sie die komplette Beschreibung des Wanderwegs mit einer Karte in grossem Massstab herunter. Benutzen Sie ausschliesslich ausgeschilderter Wege und berücksichtigen Sie alle Markierungen und Hinweisschilder - zu Ihrer eigenen Sicherheit, zum Schutz von Landschaft und in Respekt von Wildtieren. Verhalten Sie sich rücksichtsvoll gegenüber anderen Wegbenutzern. Nehmen Sie ihre Abfälle und Abfälle anderer mit.

Die Wetterbedingungen können in den Bergen sehr schnell und ohne Vorwarnung ändern. Eine angemessene Kleidung und ausreichend Proviant (Essen und Trinken) sind sehr wichtig. Bei unbeständigem Wetter kehren Sie besser frühzeitig um.

Führen Sie einen zusätzlichen Sonnenschutz mit. UV-Strahlen in Höhenlagen können insbesondere im Winter sehr stark sein, sogar bei bedecktem Himmel.

Planen Sie Ihre Tour vorsichtig und ausführlich. Informieren Sie sich vorgängig über die aktuellen Zustände (Lawinengefahr, Loipen, Winterwanderwege, Schneeschuhtrails sowie Strassenzustand) und Wetterverhältnisse. Der Wintersportbericht liefert Ihnen diesbezüglich wertvolle Informationen aus der Region.

Weitere Infos und Links

Start

Münster, Bahnhof (1.359 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'663'564E 1'148'577N
DG
46.485499, 8.266456
GMS
46°29'07.8"N 8°15'59.2"E
UTM
32T 443698 5148253
w3w 
///friede.regeln.ewiges

Ziel

Reckingen, Bahnhof

Wegbeschreibung

Münster, Bahnhof - Brücke Minstigerbach - Matte - Jemattenbrücke - Jematte - Hinnen Issle - Vorderi Issle - Rottenbrücke - Reckingen, Bahnhof

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit den Regionalzügen der Matterhorn Gotthard Bahn gelangen Sie von Brig in 1h 09 min nach Münster. Das Goms ist ebenfalls von der Region Zürich / Luzern via Andermatt - Furka Basistunnel gut erreichbar.

Die Fahrpläne der Züge und Busse finden Sie unter www.sbb.ch.

Anfahrt

Von Brig folgen Sie der Kantonsstrasse Nr. 19 (Furkastrasse) während ca. 33 km bis nach Münster.

Das Goms ist ebenfalls von der Region Zürich / Luzern via Andermatt - Autoverlad Furka gut erschlossen.

Die Alpenpässe Furka, Grimsel und Nufenen sind im Winter gesperrt.

Parken

Öffentliche Parkplätze sind in der Umgebung des Bahnhofs oder im Dorf Münster verfügbar. Folgen Sie hierfür dem lokalen Parkleitsystem. 

Koordinaten

SwissGrid
2'663'564E 1'148'577N
DG
46.485499, 8.266456
GMS
46°29'07.8"N 8°15'59.2"E
UTM
32T 443698 5148253
w3w 
///friede.regeln.ewiges
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

In den Tourist Infos, an den Verkaufsstellen der Loipe Goms sowie in den meisten Hotels- und Restaurants im Obergoms finden Sie folgende Broschüren:

  • Winterkarte Obergoms mit Loipenplan
  • Ferienbegleiter

Kartenempfehlungen des Autors

  • Wanderkarte Goms, Rotten Verlag, 1:25‘000
  • Landeskarten 1:25'000 Swisstopo: 1250 Ulrichen / 1270 Binntal

Ausrüstung

Wir empfehlen:

  • Gutes Schuhwerk und Wanderstöcke
  • Sonnen- und Regenschutz sowie warme Kleidung
  • Detailliertes Karten- oder Infomaterial mit guter Tourenvorbereitung
  • Proviant für Ihren Tag in freier Natur
  • Taschenapotheke und Mobiletelefon für Notfälle

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Rundweg Münster Flugplatz
  • Rundweg Stalenkapelle
  • Rundweg Löwwigadmen (Reckingen)
  • Rundweg Ritzinger Feldkapelle
  • Rundweg Zeit - Bodmen
  • Rundweg Chastebiel
  • Hangweg (Oberwald - Biel)
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
3,1 km
Dauer
0:45 h
Aufstieg
6 hm
Abstieg
49 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Einkehrmöglichkeit familienfreundlich hundefreundlich öffentlicher Fahrweg Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.

Ich halte dich warm. Ich sorge dafür, dass du nicht rutschst. Ich mag es, wenn ich an einem warmen Ort aufbewahrt werde. Ich hasse es, wenn ich feucht in die kalte Ecke gestellt  werde. Schönes Wetter ist ok. So richtig in Fahrt komme ich, wenn es stürmt und schneit. Schnee ist mein Genuss. Matsch schreckt mich nicht ab. Führe mich jeden Tag spazieren. Tritt mit mir auf blankes Eis. Spring mit mir in den Pulverschnee. Nur lass mich nicht nutzlos vor mich hinliegen. Was mich bewegt, wird dir nicht schaden. Was mir gefällt, wird dir Spass bereiten. Zieh mich an, ich will los! Ich bin dein Winterschuh.

Goms – das echte Winterwanderparadies: rund 78.5 Kilometer beschilderte Winterwanderwege, viele erschlossen mit der Matterhorn Gotthard Bahn.

Winterwandern in der Schweiz - Tipps und Tricks

  • Verlassen Sie zum Schutz der Wildtiere und zu Ihrer eigenen Sicherheit keinesfalls die markierten Wege und Pfade.
  • Führen Sie Hunde immer an der Leine.
  • Winterwanderer sind angehalten die Langlaufloipen zu meiden.
  • Lawinenbulletin beachten.
  • Die Benutzung der Winterwanderwege erfolgt auf eigene Gefahr.
  • Die Obergoms Tourismus AG lehnt jede Haftung ab.
E-Mail