Wandern in der Schweiz – natürlich im Bergdorf Goms!

Der Druck deiner Schuhe ist für mich Massage. Verharrst du an einer Stelle, bewunderst du die Bergwelt. Hüpfst du auf mir rum, weiss ich um deine Freude. Ist dein Schritt locker, ist es früher Morgen. Schleifen die Fussspitzen, bist du schon länger unterwegs. Das Piksen deiner Stöcke bringt mich zum Lachen. Zurückgelassener Abfall macht mich traurig. Das gute Profil deiner Schuhe zeigt Erfahrung. Tritts du mehrmals auf dieselbe Stelle, hast du dich vielleicht verlaufen. Schreitest du sicher voran, kennst du die Richtung. Ich freue mich, dich auf allen Wegen zu begleiten. Ich bin dein Wanderweg.

Das Bergdorf Goms ist mit 700 Kilometer beschilderten Wander- und Bergwegen im Bezirk Goms ein Paradies für das Wandern in der Schweiz. Zwischen 1200 und 3000 Metern über Meer gibt es für jeden Anspruch die passende Tour.

WANDERTOUREN FÜR ALLE ANSPRÜCHE

Die bekanntesten Klassiker im Goms sind der Gommer Höhenweg, der Waldweg  und Rottenweg. Die zahlreiche Themenwege im Bergdorf Goms vermitteln zusätzlich zum Naturgenuss viel Wissenswertes über die Region und sind auch für Familienwanderungen sehr zu empfehlen.

WANDERN JENSEITS DER GRENZE

Wem die Gommer Wanderwege nicht genügen, findet viele bekannte aber auch versteckte Passübergange ins benachbarte Italien, ins Tessin, nach Bern oder nach Uri. Ambitioniertere Wanderer begeben sich zum Beispiel auf den Vier Quellen Weg und erwandern in mehreren Etappen das Gotthardmassiv mit den vier Quellen von Rhone, Rhein, Reuss und Ticino.

MIT ÖV AB AUF DIE WANDERUNG

Wer im Bergdorf Goms wandern will, darf sein Auto vergessen. Der Gommer Pass der Matterhorn Gotthard Bahn (MGBahn) berechtigt den Inhaber zur freien Fahrt während der Gültigkeitsdauer auf der Strecke zwischen Fiesch und Oberwald. Dies ermöglicht es, zu jeder Zeit aus talnahen Wanderungen auszusteigen und bequem per Zug heimzufahren. Zudem bringen Postautos Sie auf die Pässe Furka, Grimsel und Nufenen – und auch wieder runter.

MIT KUH UND SCHAF UNTERWEGS

Ein tolerantes Miteinander ist notwendig, damit die wichtige Arbeit der Landwirte erfolgen kann und unsere Gäste trotzdem die wunderschönen Alpwiesen auf ausgedehnten Wanderungen geniessen können. Das folgende Dokument mit Kartenaufzeichnungen zu den Alpweiden der Region liefert Ihnen nützliche Informationen und Verhaltensregeln. Umfangreiche Informationen zum Herdenschutz finden sie unter folgender Internetadresse:
www.herdenschutzschweiz.ch

  • Wanderung
    Blumige Naturwiesen, lichter Lärchenwald und artenreiche Alpenflora begleiten dich auf dem Weg zur einzigartigen Münstiger Sonnenterrasse. Die Gastlichkeit der Galmihornhütte und das umfassende 360°-Panorama entschädigt den Effort des Aufstiegs. Wildromantisch empfängt dich das Bächital beim ...
  • Wanderung
    Es handelt sich um eine historische Säumerroute auf der u.a. Käse nach Süden transportiert worden ist. Dieser war nämlich auf längeren Schiffsfahrten sehr beliebt, da er gut haltbar ist.
  • Wanderung
    Der Furka Höhenweg (Regionale Route 51) führt in zwei Etappen von Andermatt über den Furkapass nach Oberwald. Die Etappe Andermatt - Furkapass führt an den felsigen Südosthängen des Urserental vorbei und gewährt Tiefblicke nach Hospental und Realp und zur historischen Dampfbahn der Furka ...
  • Themenpfad
    Der Lebensweg «Cäsar Ritz» ist ein zweisprachiger, selbsterklärender und chronologisch aufgebauter Themenweg. Es wird dem Wanderer in rund fünf Kilometern viel Interssantes und Wissenswertes über das Leben und Wirken des weltberühmten Gommer Hotelgenies Cäsar Ritz vermittelt. Die Routenwahl ...
  • Wanderung
    Die schöne Wanderung zum Furkapass beginnst du in Oberwald. Vorbei am Bergdorf Gere, das einst eigenständig war und sogar eine eigene Gerichtsbarkeit kannte, gelangst du schliesslich zur Alp Lenges, wo das Vieh von Oberwald sömmert. Vom langgezogenen Bergrücken Bidmer geniesst du ein herrliches ...
E-Mail