Ackerkulturlandschaft Obergesteln

Ackerkulturlandschaft Obergesteln

Ackerkulturlandschaft Obergesteln

Die mit Hecken durchzogene Ackerflur in Obergesteln ist ein Relikt der ursprünglichen Bewirtschaftung im Wallis. Über 200 kleine Äcker werden in Obergesteln noch heute unter harten Bedingungen bewirtschaftet. Die vielfältige Ackerflur ist nicht nur ein wertvolles Vermächtnis der traditionellen Kulturlandschaft, sondern bietet auch Lebensraum für spezialisierte Pflanzen- und Tierarten.

Rundwanderung Ackerkulturlandschaft

Projekt Kartoffelbauer – Kartoffelbäuerin
Im Frühjahr 2016 wurde das Projekt Kartoffelbauer – Kartoffelbäuerin ins Leben gerufen, um den Fortbestand der Obergestler Ackerkulturlandschaft zu unterstützten. Interessierte "Kartoffelbauern" bewirtschaften gemeinsam 4 kleine Acherlini und pflanzen Kartoffeln (Pro Specie Rara und konventionelle Sorten) sowie verschiedenste Gemüse- und Getreidesorten (z. Bsp. Zwiebeln, Obergestler Suppenerbsen und Lötschentaler Grossbohnen). Anfallende Arbeiten wie Acherlini büwe (Mist ausführen und verteilen), Härdepfel stecke (Kartoffeln stecken), Acherlini jäte (Äcker jäten), Härdepfel ahüfle (Kartoffeln zudecken) und Härdepfel grabe (Kartoffeln ernten) werden gemeinsam angegangen.
Herzlich willkommen sind alle Helfer und Helferinnen, die bereit sind, mit ihrem freiwilligen Einsatz einen Beitrag an den authentischen Berg-Ackerbau zu leisten und gleichzeitig vieles über die herkömmliche Bewirtschaftung zu lernen.

Weitere Informationen finden Sie unter:
Genossenschaft Ackerkultur Obergesteln
www.ackerkulturlandschaft.ch

Führungen für Gruppen auf Anfrage:
Irmgard Anthenien
T +41 79 295 85 37
i.anthenien@rhone.ch