Gluringen

TAGWOLL, ICH BIN GLURINGEN

Wie die meisten Ortsnamen, die auf –ingen enden, verdanke auch ich meinen Namen den alemannischen Vorstössen in die Alpen. Ich heisse Gluringen. Mein Name hat sich seit seiner ersten Erwähnung um 1203 nicht verändert. Amüsant finde ich, dass meine Bewohner im Volksmund auch „Städter“ genannt werden. Dies soll unter anderem auf deren selbstbewusstes Auftreten zurückzuführen sein. Das hat aber meine Bewohner nicht davon abgehalten, sich 2004 mit der Nachbargemeinde Reckingen zusammenzuschliessen. Im Vergleich zu den meisten Dörfern im Goms sind meine Häuser über eine stattliche Fläche verteilt und es fällt schwer, einen Dorfmittelpunkt zu benennen. Lange Jahre wurde das Dorfleben auch von der Schweizer Armee geprägt, die sich aber mehr und mehr aus den Bergtälern zurückzieht. Stolz bin ich, dass auf meinem Grund und Boden unter anderen Milchprodukten einer der besten Biokäse der Schweiz produziert wird. Unbedingt probieren!

1357 M. ü. M., <140 Einwohner, Haltestelle MGB, Hotel: 3 mit 120 Betten, Restaurant: 4, Ferienwohnungen, Sportgeschäft, Skilift, Loipe, Erlebnispfad, Bio Bergkäserei

E-Mail